Jammere nicht über Regeln,
ändere das Spiel.

ÜBER VISION, INSPIRATION & MOTIVATION

Industrie 4.0

Sprechen wir von Herrn Scharnhorst geht es um einen Visionär, Inspirator und Motivator, der zielfokussiert und ausdauernd die Digitalisierung, Leanmanagement und das Thema Industrie 4.0 in die teilweise alteingesessenen Strukturen der Exportbranche bringt. 

Innovation

Björn Scharnhorst hat es sich zur Aufgabe gemacht, Dinge die in vielen anderen Branchen schon längst zum Alltag gehören in die Logistikbranche zu transportieren. Dabei geht er mutig und innovativ nach vorne und setzt seine Idee in die Tat um.

Auf meinem Weg kämpfe ich jeden Tag wieder gegen Engstirnigkeit, Fantasielosigkeit, Verbohrtheit, Trägheit, Ausreden, Schuldzuweisungen und Opfermentalität. Denn das sind die Faktoren, die die täglichen Probleme des Mittelstandes heute ausmachen. Die Welt dreht sich teilweise schneller, als reagiert werden kann.

Björn Scharnhorst ist Gesellschafter und Geschäftsführer des Familienunternehmens EXPORTVERPACKUNG SEHNDE GmbH in der 5. Generation

Bevor er sich dieser Aufgabe annahm, studierte er internationale Betriebswirtschaft in Deutschland, Spanien und Australien und lief mehrere Stationen in internationalen Konzernen an.

Björn Scharnhorst führt das einst handwerklich geprägte Unternehmen EXPORTVERPACKUNG SEHNDE GmbH durch ein tief greifendes Change Projekt.

Er ist Mitglied in diversen Ausschüssen bei der IHK in den Themen Lean- und Außenwirtschaft. Im Branchenverband der digitalen Wirtschaft bitkom ist Herr Scharnhorst stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises E-Logistics & Digital Supply Chain.

2016 gewann er mit der EXPORTVERPACKUNG SEHNDE GmbH den großen Preis des Mittelstands. 2018 war er für seine prozessbasierte Software X-Parts Management für Transparenz innerhalb der Wertschöpfungskette für den Innovationspreis Software nominiert.

Zusammen mit dem Konstanzer Institut für Prozesssteuerung entwickelte Herr Scharnhorst eine Unternehmensberatung um zu belegen, dass logistische Prozesse die Unternehmensziele nicht vollumfänglich unterstützen.

“Denn mit dem Fokus auf die eigene Wertschöpfung bleiben Randprozesse oft auf der Strecke.”

Unterstützungsprozesse werden in der Praxis meist reaktiv an die Entwicklung von Kernkompetenzen angepasst. Es fehlt schlichtweg die Zeit und die Expertise um nicht-wertschöpfende Prozesse und Bereiche strategisch und effizient aufzubauen.

Björns Blog

Alles rund um die Themen die mich interessieren.

Kontakt & Buchungsanfragen

Mein Team und ich melden uns gerne.

Björn Scharnhorst
Borsigring 21, 31319 Sehnde
+(0) 5138 700 70
bjoern.scharnhorst@export-verpackung.de

Ich akzeptiere die DATENSCHUTZVEREINBARUNG und stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail widerrufen.

Menü